Herzlich willkommen

Als Spitex-Betrieb ist es uns ein Anliegen, dass betagte und hilfsbedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrem gewohnten Zuhause bleiben können. Sollte jedoch die punktuelle Hilfe und Pflege zu Hause nicht mehr genügen, bieten wir im Dorf eine Pflegewohnung mit 22 Plätzen auf zwei Stockwerken an.

Die Pflegewohnung ist eine Alternative zu Alters- und Pflegeheimen in unseren Nachbarorten. Die überschaubare und familiäre Wohnform entspricht einem grossen Haushalt. Die Bewohnerinnen und Bewohner können sich – soweit sie körperlich in der Lage sind und Lust dazu haben – aktiv an täglichen Haushaltarbeiten beteiligen. Dies gibt ihrem Alltag Sinn und Struktur, was zur Erhaltung des Selbstwertgefühls und der Lebensqualität beiträgt. Die Bewohner können sich auch jederzeit in ihr eigenes Zimmer zurückziehen.

CORONAVIRUS: AKTUELLE INFORMATIONEN

.

In der Pflegewohnung Bäretswil arbeiten die Verantwortlichen für Pflege und Betreuung unter der Leitung der Geschäftsführung daran, adäquate Massnahmen und Lösungen zu erarbeiten. Wir halten uns dabei an die Empfehlungen der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich (www.gd.zh.ch/coronavirus) und des Bundesamtes für Gesundheit (www.bag.admin.ch):

 

Die COVID-Schutzmassnahmen der Pflegewohnung Bäretswil orientieren sich am «Ampelsystem zweite Welle», ausgearbeitet von CURAVIVA Zürich, Senesuisse, in Zusammenarbeit mit der Kantonsärztin und der Direktorin der Pflegezentren der Stadt Zürich.

Die Stufen des Ampelsystems nehmen Bezug auf die Epidemiologische Lage (neue Fälle) im Kanton Zürich. Bei mehr als 100 Fällen pro Tag im 3-Tagesschnitt gilt die zweithöchste Stufe (die höchste Stufe käme bei Ausbruch in der Institution zum Tragen).

Unser Ziel ist, einen COVID-Ausbruch in der Pflegewohnung unter allen Umständen zu verhindern.

Besuchsmöglichkeiten:

Maximal 1 Besucher/in gleichzeitig im Bewohnerzimmer (möglichst aus dem engsten Kreis der Bezugspersonen). Schutzmasken müssen bei den Besuchen konsequent getragen werden (nur saubere von der Pflegewohnung abgegebene Masken – keine Stoffmasken!).

Besucher dürfen keinerlei Erkältungssymptome haben!

Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Konsumationsmöglichkeiten zu den Besuchen mehr anbieten: Beim Essen und Trinken werden die Masken ja abgelegt…

Die Heimleitung behält sich vor, für Besuchende, die sich nicht an die Schutzmassnahmen halten, ein Besuchsverbot zu verfügen.

Besuchszeiten: täglich 10.00 bis 11.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

Ausgang

Das Verlassen des Areals (den Kirchpark zählen wir zum Areal) ist nur in Ausnahmesituationen und in Begleitung von Mitarbeitenden, oder zuverlässigen Begleitpersonen (schriftl. Verantwortungsübernahme) möglich:

    • z.B. begleiteter Arztbesuch
    • Begleitete Spaziergänge ohne Einkehren
    • Einhaltung der Abstandsregelungen oder Maske tragen
    • Einhaltung aller Hygienemassnahmen
    • Soziale Besuche in der Familie – jetzt in der kalten Jahreszeit in geschlossenen Privaträumen sind NICHT möglich.

Anlässe für Bewohnende

Es können keine Hausfeiern mit Einladung von Angehörigen durchgeführt werden. Unsere traditionellen Weihnachtsfeiern, Mitte Dezember mit festlichem Essen, können dieses Jahr leider nicht durchgeführt werden. Das schmerzt! Wir bemühen uns, Pflegewohnung-intern, kleine Jahreszeit-orientierte Höhepunkte zu realisieren.

Wir beobachten die COVID-Lage laufend im Leitungs-Team und passen die Schutzmassnahmen an, verschärfen sie wenn nötig – lockern sie wenn möglich.

 

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

 

Hier finden Sie ein paar Stimmungsbilder aus der Pflegewohnung, „fürs Gmüet“.

Herzlichen Dank den grossen und kleinen Spenderinnen von Blumengrüssen, Kinderzeichnungen, Kuchen und vielem mehr!

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Broschüre Pflegewohnung

MENUPLÄNE

16.11.20 – 17.01.21